11 Tipps für Wahl der richtigen Babysocken

Finde mit diesen Tipps die passenden Babysocken

Die richtigen Babysocken für deinen Liebling zu finden ist so wichtig, wie das passende Babybettchen zum Schlafen. Genau für jeden einzelnen Fortschritt im Wachstum brauchst du die richtigen Socken. Dein Schatz trägt noch keine Schuhe. Bald läuft dir dein Sohn oder deine Tochter sicher schnell im Garten davon. Wir geben dir in diesem Artikel viele Tipps, die dir helfen, die richtigen Babysocken zu finden.

👶 👶 👶
Du suchst neue Babysocken?

Jetzt Onlineshop besuchen und süße Modelle entdecken.

  

1. Erstlingssocken müssen bequem sein

Während die Erstlingssocken für deine Tochter oder deinen Sohn vor allem nicht zu groß oder zu klein sein dürfen, müssen diese in erster Linie an den kleinen Füßchen sitzen. Natürlich liegt der kleine Star immer gut zugedeckt im Bettchen. Dennoch strampeln Säuglinge. Sie liegen oft, auch bei kühlen Temperaturen, ohne Decke da. Ist es hierbei nicht wichtig, dass vor allem die zarten Füßchen des Babys immer gut geschützt und warm eingepackt sind? Weiche, kuschelige Söckchen liefern beste Voraussetzungen, damit dein Baby bereits auf dem Weg vom Krankenhaus nach Hause gut und sicher gekleidet ist.

2. Die richtige Passform für Babysocken

Während die sorgsame Mutter das Mützchen am Kopf sanft festknotet, strampeln sich Säuglinge oft unbewusst ihre Füßchen frei. Dabei sind gerade die Füße sehr empfindlich. Somit dürfen Babysocken keinesfalls zu locker sitzen. Vermeiden solltest du hingegen, dass die Socken zu klein sind oder gar die Babyfüße einschnüren. Das Baby soll die unbeschwerte Freiheit der Füße genießen.

Welche Größe haben die Füße der Säuglinge? Eines ist sicher: Gerade an den Füßen deines kleinen Schatzes siehst du sehr schnell, wie zügig das Wachstum voranschreitet. Genau deshalb steht unumstritten fest: Von Erstlingssocken kannst du nie genug in der Babykommode vorfinden. Viele Situationen erfordern es, dass das ein- oder andere Paar Socken schnell ausgetauscht wird. Schwitzende Babyfüßchen sind alles andere als gesund. Genau deshalb sind leichte Socken für Neugeborene aus Baumwolle für den Sommer ideal. Vielleicht die passende Geschenkidee für Großeltern und Freunde zur Geburt?

3. Thermosocken für den Winter

Im Winter eignen sich Thermosocken in allen Farben. Sie sorgen für besten Schutz vor Zugluft und Kälte. Ist es nicht Klasse, wenn dein Baby dir sein erstes Lächeln schenkt? Nicht nur für stillende Mütter ist es wichtig, dass der Säugling schnell beruhigt wird. Die Socken müssen einfach passen. Strümpfe für das Baby solltest du deshalb immer wieder erneuern und anpassen.

4. Pflegeleichte Babysöckchen

Wenn dein Liebling schon die ersten spannenden Tage und Wochen im Leben durchlaufen hat, folgt eine spannende Zeit. Will dein Baby täglich neue Dinge entdecken? Lernt der kleine Schatz permanent neue Bewegungen? Na klar - in dieser so spannenden Zeit ist alles neu. Das betrifft nicht nur die Eltern, sondern auch den kleinen Liebling.

👶 👶 👶
Du suchst neue Babysocken?

Jetzt Onlineshop besuchen und süße Modelle entdecken.

5. Babysocken waschen

Socken fürs Neugeborene werden schmutzig oder stecken voller Bakterien. Genau deshalb ist bei Babysöckchen besonderes, pflegeleichtes Material angesagt. Du willst die Baumwollsöckchen in der Waschmaschine bei 40 Grad waschen? Kein Problem - so werden die Socken schnell wieder rein und sauber. Wenn du weiße Babysocken bevorzugst, erweisen sich diese als sehr empfindlich im Alltag. Deshalb sind Babysocken oft mit witzigen Mustern versehen oder in farbiger Ausfertigung zu haben.

Wer die Socken für den kleinen Schatz bei 60 Grad wäscht, muss damit rechnen, dass sie einlaufen. Wie bei der gesamten Kleidung für Säuglinge sind auch Söckchen deshalb genau nach der Waschanleitung zu pflegen. Was solltest du bei neuen Babysöckchen noch beachten? Bitte wasche die Kleidung, bevor du diese deinem Baby anziehst. Die noch sehr sensible Babyhaut musst du mit bestem Gewissen sorgsam behandeln. Reinlichkeit an den zarten Füßchen ist dabei oberstes Gebot. Bakterien schleichen sich unsichtbar schnell im Alltag des Babys ein. Eine Selbstverständlichkeit stellt die Benutzung von hautverträglichem Waschmittel dar.

6. Bio-Material für Säuglingssocken

Verdient die sensible, nackte Babyhaut nicht nur das Beste? Natürlich. Deshalb sind die richtigen Babysocken idealerweise aus Naturfasern. Hier eignet sich die Bio-Baumwolle ganz hervorragend. Der Elasten-Anteil schützt davor, dass der kleine Schatz seine Söckchen nicht schnell wieder verliert. Möchtest auch du, dass dein Kind besten Tragekomfort schon in den ersten Monaten seines Lebens genießt? Dann achte auf beste Qualität bei der Auswahl der Socken. Socken aus Jersey sitzen fest am Fuß, ohne einzuschnüren. Viele Babysöckchen sind aus Bio-Baumwolle mit einem Anteil an Elastan und Polyamid hergestellt. Dieses Material sorgt für optimale Flüssigkeitsregulierung an den Füßen deines Babys.

Atmungsaktives Material erweist sich hierfür als ideal. Gönne deinem Baby die perfekte Mischung aus einem praktischen Material-Mix, das zur gesunden Entwicklung der Füße beiträgt.

Schließlich kann der kleine Schatz noch nicht sagen, was ihn stört. Damit dein Baby die Socken nicht einfach von den Füßen strampelt, ist die Auswahl des richtigen Materials sehr entscheidend.

Socken aus Bio-Baumwolle mit dem richtigen Gemisch kannst du nie genug in der Kommode vorfinden.

7. Babysocken als Geschenk

Willst du dicke oder dünne Babysöckchen? Braucht dein Baby Socken für drinnen und für draußen? Willst du Socken, die perfekt und nicht zu stramm sitzen? Geschenke in Form von verschiedenen Socken für den kleinen Schatz in allen Facetten, Formen und Farben bereiten Freude. Kinder spielen oft mit ihren Füßen. Schenke deinem Baby unterschiedliche, bunte Arten von Spielzeug zur Inspiration.

8. Wollsocken fürs Baby

Eignet sich auch Naturwolle für die Herstellung von Babysocken? Sollst du dich beim Kauf für Kaschmir, Schur- oder Angorawolle bei Babysöckchen entscheiden? Natürlich eignet sich gerade für die kalten Wintermonate die Wollfaser perfekt, um die Babyfüße zu wärmen. Vor allem die naturbelassene Merinowolle schützt perfekt vor Kälte und bietet besten Tragekomfort. Klima regulierende Merinowolle sorgt für eine gute Gesundheit der Babyfüße bei kühlen Temperaturen. Gleichzeitig schützt beste Luftzirkulation von Merinowolle in Verbindung mit Baumwolle und Polyamid ideal bei hohen Temperaturen. Es ist also ein Gerücht, dass sich Wolle nur im Winter für Babysöckchen eignet.

9. Babysöckchen mit Noppensohle

Wenn dein kleiner Schatz schon ein halbes Jahr oder älter ist, eignen sich Gumminoppen an den Sohlen der Strümpfe. Warum? Ganz klar: dein Baby wird langsam mobil. Erst krabbelt sich das Kind durch seinen Alltag, bevor es die ersten, kleinen Gehversuche unternimmt. Ist dies nicht eine spannende, aufregende Zeit im Alltag der Eltern? Nicht nur für die Eltern ist dieser neue Erfahrungsschatz sehr wertvoll. Vor allem für den kleinen Sprössling heißt es nun: mit den ersten Schritten durchs Leben schreiten. Hierbei wird der ein- oder andere kleine Sturz nicht ausbleiben. Wie heißt es so schön? Kleine Niederlagen gehören zum Leben. Dies gilt auch für das noch junge Leben im Babyalltag.

Nichtsdestotrotz sorgen kleine Gumminoppen an den Sohlen der Babysocken für guten Halt. Für feste Schuhe ist der kleine Liebling noch zu jung. Die ersten Gehversuche nur auf Baumwollsocken zu wagen, kann riskant sein. Um jegliche Rutschgefahr möglichst auszuschließen, eignen sich die Noppen-Socken fürs Baby hervorragend. Sie bieten festen Halt auf dem Boden, ohne die Füße des kleinen Lieblings zu belasten. An feste, schwere Schuhe muss sich das Kind erst langsam gewöhnen. Den besten Zwischenschritt hierzu liefern die Socken mit Gumminoppen an den Sohlen.

10. Babysöckchen oder Babyschuhe?

Viele Kleidungsstücke für die Füße stellen eine Zwischenform von Socke und Schuh dar. Schließlich kann der kleine Liebling noch nicht laufen. Es ist deshalb durchaus legitim, die Socken in Schuhe zu verwandeln. Diese besondere Art von Schuhen sorgen für eine optimale Körpertemperatur und für eine gute Durchblutung.

So werden kleine Babyschuhe fein geschnürt, um nicht zu verrutschen. Dennoch kann sie der kleine Schatz in Form von Socken auch im Babybettchen tragen. Gerade Socken mit Umschlag oder feine Schühchen zum Schnüren sorgen dafür, dass dein Kind nicht wieder einmal mit nackten Füßen daliegt.

Während einfache Baumwollsocken schnell rutschen und irgendwo im Bett oder auf dem Boden landen, sitzen kleine Babyschuhe oder Socken mit Krempe einfach fester an den Füßchen des Kindes. Insofern haben die Babys uns Erwachsenen eines voraus: Sie tragen die Socken als Schuh.

11. Babysocken mit Muster, Farben und Schleifen

Was kann mehr Stolz und Emotionen in uns hervorlocken, als die ersten Entwicklungsschritte unseres Kindes zu beobachten? Wie schön wäre es doch, wenn wir diese einzigartigen Momente festhalten könnten! Was wirkt verspielter, als zartrosa Schleifchen an den Babyschuhen für das Mädchen? Welchem kleinen Jungen kannst du es nicht verzeihen, wenn er dir in der Nacht den Schlaf raubt und dir am nächsten Morgen fröhlich ins Gesicht strahlt? Dabei zieht er frech an seine Satinbändchen der hellblauen Babyschuhe und grinst dich an.

Diese herrlichen Babymomente wecken Emotionen in dir. Wie göttlich kannst du diese Gefühle mit passender Mode ausschmücken? Freche und farbige Socken für Babys gehören dazu. Egal, ob kleine Marienkäfer über die Socken der Kinderfüße krabbeln, oder ob du zarte Farben in Pastelltönen wählst - Babysöckchen strahlen Emotion und Liebe aus.


Jetzt entdecken

Topseller & mehr